„Ich leide an einer Winterdepression!“

Mit innovativer Tageslicht-Beleuchtung und einzigartigen Naturaufnahmen ermöglicht das Start-up LumiSky eine Symbiose aus Design, Konzentrationsförderung und Gesundheit am Arbeitsplatz. Die Himmelsdecken bieten nicht nur eine ausgefallene und stimmungsvolle Einrichtungsalternative, sondern wirken energie- und leistungssteigern und vermindern gleichzeitig die Gefahr von saisonal abhängigen Depressionen.

„Ich leide an einer Winterdepression!“ – eine Aussage, die oftmals belächelt und als übertrieben abgetan wird. Dabei ist die Herbst- und Winterdepression eine ernst zu nehmende Erkrankung, unter der immer mehr Europäer leiden. Hervorgerufen durch den Lichtmangel in der dunklen Zeit des Jahres, ähneln die Beschwerden einer klassischen Depression: Energielosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und Schlafprobleme sind neben dem Gefühl innerer Leere und Angstzuständen die häufigsten Symptome. Abgesehen vom Leiden der Betroffenen, wird diese Form der saisonal abhängigen Depression auch für Arbeitgeber zunehmend zum Problem, denn die negative Grundstimmung und die deutlich geminderte Leistungsfähigkeit übertragen sich auch auf den Arbeitsplatz. Im schlimmsten Fall zieht die Depression zahlreiche Ausfälle und lange Arbeitsunfähigkeitsdauern nach sich.Vielfältige medizinische Studien bestätigen, dass dieser Problematik der Einsatz von Tageslicht entgegengewirkt. Das natürliche Licht hat im Gegensatz zu herkömmlichen Leuchten einen hohen Blauanteil, wodurch der menschliche Organismus das Hormon Serotonin ausschüttet. Im Volksmund als „Glückshormon“ bekannt, steuert Serotonin maßgeblich die Stimmungslage sowie den menschlichen Schlaf-Wach-Rhythmus. Es sorgt zum einen für einen Zustand innerer Ruhe und Zufriedenheit. Zum anderen befördert es den Wachzustand und nimmt somit direkten Einfluss auf die körperliche und kognitive Leistungsfähigkeit.Allerdings finden die meisten Menschen in ihrem schnelllebigen Alltag nicht die Zeit, das reine Tageslicht in der Natur zu genießen. Darüber hinaus haben selbst laue Wintertage nie die perfekte Lichttemperatur, welche das Licht im Sommer erreicht.Was wäre nun, wenn es gelänge, geschlossene Räume mit genau diesem reinen Tageslicht herrlicher Sommertage zu durchfluten?Eben dieser Herausforderung hat sich das Kölner Start-up LumiSky gestellt. Mit Hilfe besonderer Tageslichtleuchten verwandeln sie gewöhnliche Arbeitsplätze und ganze Bürokomplexe in Orte des effektiven, kreativen und ausgeglichenen Schaffens. Ihr Produkt ist dabei ebenso raffiniert wie einfach an Wand und Decke zu bringen: Einzigartige Naturaufnahmen werden in Panels gefasst, mit speziellen LEDs hinterleuchtet und ohne große bauliche Vormaßnahmen mühelos an Decke oder Wand montiert. Die LEDs empfinden dabei mit 6.500 Kelvin perfekt die Temperatur des reinen Tageslichts nach und sorgen gleichzeitig für die optimale Farbwiedergabe der Naturmotive. Um diese Panels wird zusätzlich ein flexibler Rahmen gelegt, welcher wie ein Fenster erscheint. Kombiniert mit extrem realistischen, dreidimensionalen Naturaufnahmen kreieren die Gründer so eine perfekte Illusion der Natur. Die LumiSky-Systeme wirken raumöffnend und ermöglichen den Menschen darin den Blick in einen blauen Sommerhimmel mit zarten Wolken. Wer sich im Wald wohler fühlt, kann einfallende Sonnenstrahlen durch ein grünes Blätterdach genießen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Der menschliche Organismus reagiert auf die tageslichtechten Himmelsdecken, als sei er in der realen Umgebung. Das Stressniveau der Arbeitenden wird somit spürbar gesenkt. Sie ruhen stärker in sich selbst, sind fröhlicher und weniger anfällig für Depressionen. Gleichzeitig werden Konzentration und Leistungsfähigkeit durch das konstante Tageslicht immens gesteigert. So bleibt die kognitive Effizienz auch gegen Abend erhalten.

In einem Interview erklärt Dipl. jur. Nick Akinci, Geschäftsführer von LumiSky, dass die positive Resonanz alle Erwartungen übertreffe: „Ich bin stolz, dass wir eine kostengünstige Möglichkeit geschaffen haben, Ästhetik und Gesundheit, Leistung und Wohlbefinden miteinander zu vereinen.“ Die Systeme seien eine echte Alternative für Unternehmen, die effizient sein wollen und dabei den Fokus auf den Arbeitnehmer als entscheidende Komponente im Wertschöpfungsprozesse legen.

Leave a Reply