Neue FI/LS Schutzschalter-Reihen von Hager für Wohn- und Zweckbau-Anwendungen


Mit kombinierten Fehlerstrom- und Leitungsschutzschaltern (FI/LS) lassen sich die Vorgaben der DIN VDE 0100-410:2007-06 zum Schutz gegen elektrischen Schlag besonders komfortabel umsetzen: Da hier zwei Funktionen in einem Gehäuse untergebracht sind, reduziert sich der Verdrahtungsaufwand im Vergleich zu Einzelgeräten erheblich. Zwei neue Gerätereihen in diesem Bereich komplettieren ab sofort das Hager Produktportfolio und machen es damit zu einem der umfassendsten Lösungsangebote im Markt. Foto: © 2016 Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG

Der neue FI/LS Schalter 3 x 1polig + N ist optimal geeignet für Installationen im Wohnbau nach VDE 0100 T 410. Das Gerät verbindet drei 1-polige Leitungsschutzschalter für drei 230 V-Wechselstromkreise mit einem FI-Schalter. Als einziges und kompaktestes Produkt im Markt sichert dieses Gerät alle drei Stromkreise gleichzeitig gegen Fehlerströme; die Überlast und Kurschlusseinrichtungen sichert das Gerät einzeln. Phasen und Neutralleiter sind klar gegliedert und eindeutig zugeordnet. Das sorgt für ein übersichtliches Erscheinungsbild sowie für mehr Selektivität und eine höhere Anlagenverfügbarkeit.

Die insgesamt sechs Geräte dieser Reihe in B- und C-Charakteristik von 10 A bis 16 A und 30 mA Differenzbemessungsstrom sind im Zugang mit Schraubklemmen (QuickConnect für die Phasenschiene) und im Abgang mit QuickConnect-Steckklemmen ausgestattet.

Beim ebenfalls neuen 4-poligen Fehlerstrom-Leitungsschutzschalter mit einer vier-poligen LS- und einer FI-Funktion sind alle vier Pole geschützt. Mit dem Gerät können im gewerblichen Bereich beispielsweise Drehstromanwendungen wie Motoren abgesichert werden. Aber auch Drehstromgeräte wie Durchlauferhitzer oder Starkstromherde im Wohnbereich können daran angeschlossen werden.

Das neue Hager Portfolio beinhaltet als zurzeit umfassendstes Sortiment im Markt 32 Geräte in B-und C-Charakteristik von 6 A bis 40 A; die Bemessungsdifferenzströme betragen wahlweise 30 mA oder 300 mA. Die Geräte sind mit Schraubklemmen für Bemessungsströme bis 63 A ausgestattet. Für einen schnellen Anschluss mehrerer Gräte in einer Reihe kann die Verschienung des Zugangs auch mit einer 4-poligen Standard-Phasenschiene erfolgen.

Leave a Reply