Entlang einer Gewitterlinie im Westen Deutschlands hat sich am Mittwochabend einer der größten Tornados der letzten Jahre in Deutschland gebildet. Betroffen war die Region um Dülken unweit von Mönchengladbach. Zahlreiche Dächer wurden abgedeckt, mindestens eine Person soll von dem Wirbelsturm verletzt worden sein. Augenzeugen berichten, dass der zur Stadt Viersen gehörende Ortsteil Boisheim großflächig verwüstet wurde.

Wie entsteht ein Tornado?

Tornados treten in der Regel in Verbindung mit einem sogenannten Superzellen-Gewitter auf. Durch unterschiedliche Winde in verschiedenen Höhen (sog. Scherwinde) beginnt sich diese Gewitterwolke zu drehen. Im Bereich dieser Wolke kann sich ein schnell rotierender, enger Luftwirbel bilden. Wenn dieser den Boden erreicht, spricht man von einem Tornado. Dieser kann einen Durchmesser von wenigen Metern bis zu mehreren Kilometern haben. Tornados kommen auf der ganzen Welt vor. Auch in Deutschland gibt es jedes Jahr 40 bis 60 von ihnen. Bei idealen Bedingungen können sie ähnlich stark werden wie in den USA. Der hierzulande oft gebräuchliche Begriff Windhose bezeichnet nichts anderes als einen Tornado.

Bild- und Videomaterial sowie weitere Berichterstattung auf https://www.wetteronline.de/. Unsere Experten werden laufend über das außergewöhnliche Wetterereignis berichten. Gerne stehen Ihnen die Meteorologen auch unter presse@wetteronline.de für Interviews zur Verfügung.

WetterOnline wurde 1996 von Inhaber und Geschäftsführer Dr. Joachim Klaßen in Bonn gegründet und ist heute mit www.wetteronline.de der größte Internetanbieter für Wetterinformationen in Deutschland. Neben weltweiten Wetterinformationen gehören redaktionelle Berichte und eigene Apps zum Angebot. Die WetterOnline-App ist in über 40 Ländern vertreten und warnt die User aktiv vor drohenden Unwettern. Ein Team von etwa 100 Experten arbeitet mit hochwertiger Technik an Wetterprognosen für die ganze Welt.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Habel
Diplom-Geograph
Leiter Unternehmenskommunikation

T +49 228 55937-929
E presse@wetteronline.de

WetterOnline
Meteorologische Dienstleistungen GmbH
Karl-Legien-Straße 194a
D-53117 Bonn
Amtsgericht Bonn | HRB Nummer 008664
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE205571094
Geschäftsführer: Dr. Joachim Klaßen
https://www.wetteronline.de

Sollten Sie nicht an dem täglichen Wetter-Service interessiert sein, melden Sie
sich gerne bei uns ab (presse@wetteronline.de).